- Kindesunterhalt -

 

Leben die Eltern getrennt voneinander, wohnt ein gemeinsames Kind meist hauptsächlich bei einem Elternteil. Ist der andere Elternteil leistungsfähig, so hat das Kind im Bedarfsfall Anspruch auf monatliche Unterhaltszahlungen.

 

Die Unterhaltspflicht ist an eine Reihe von Voraussetzungen geknüpft. Auch die Höhe ist nur nach detaillierten Berechnungen feststellbar. Sie erschöpft sich fast nie im Ablesen von Düsseldorfer Tabelle. So können beispielsweise Ausgaben für den Umgang mit dem Kind (z.B. große Anfahrtsstrecke) die Unterhaltspflicht gar komplett entfallen lassen.

 

Kurzum ist jede Beurteilung über das Bestehen der Unterhaltspflicht nur in Ihrem speziellen Fall und unter Umständen nur für den aktuellen Moment möglich. In unserer Beratung erfahren Sie alles Relevante zu Ihrem Fall und können die Berechnung bei Interesse anschließend auch selbst nachvollziehen.

 

- Umgang -

 

Für jedes Kind ist der funktionierende Umgang mit beiden Eltern von enormer Bedeutung. Und Ihr gemeinsames Kind kann nichts für die möglicherweise verfahrene Situation zwischen seinen Eltern. Allen voran dem Kindeswohl entsprechend vermitteln und verhandeln wir mit Bedacht und Erfahrung. Eine einvernehmliche Lösung ist fast immer besser als eine Gerichtsentscheidung, die womöglich eine oder beide Seiten zwingen muss. Nutzen Sie die Chancen.  

 

- Sorgerecht -

 

Kaum ein anderes Thema wird emotionaler angegangen als das elterliche Sorgerecht. Auch hier gilt es mit Feingefühl zwischen den Eltern zu vermitteln. Lassen Sie sich beraten und erkennen Sie dadurch die Gestaltungmöglichkeiten.

 

 

All diese Themen bilden Kernkompetenz von Frau Rechtsanwältin Marina Vanteev. Die Beratung kann in deutscher wie auch in russischer Sprache erfolgen.